Folgende Daten können Sie hier herunterladen:

1881

Oskar Paniza, Über Myelin, Pigment, Epithelien und Micrococcen im Sputum.
Dissertation. 1881.

1893

Otto Julius Bierbaum, Oskar Panizza.
In: Die Gesellschaft. 9. 1893, H. 8, S. 977-989.

Verlagsanzeige für »Die unbefleckte Empfängnis der Päpste«.
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, 6. Februar 1893.

[Verlagsanzeige für »Die unbefleckte Empfängnis der Päpste«.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 16. Februar 1893, S. 8.

Eine herbe Satire… [zu »Die unbefleckte Empfängnis der Päpste«]
In: Allgemeine Zeitung. München, 9. Mai. 1893.

Warnungstafel. [zu »Die unbefleckte Empfängnis der Päpste«]
In: Linzer Volksblatt, 25. Jg., Nr. 38, 16. Februar 1893, S. 5.

Voranzeige für »Visionen«.
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel Nr. 120, 27.  Mai 1893, S. 3208.

»Von Oskar Panizza sind weiterhin erschienen«. [Verlagsanzeige im Anhang von »Visionen«].

1894

Leo Berg, [Rezension von »Visionen«].
In: Der Zuschauer. Monatsschrift für Kunst, Litteratur und Kritik. 1. 1894, Nr. 7, S. 323-325.

[Verlagsanzeige für »Dämmrungsstücke« und »Visionen« mit Rezensionen]
In »Der heilige Staatsanwalt«

[Verlagsanzeige für »Die unbefleckte Empfängnis der Päpste« mit Rezensionen, S. 1 und 2]
In »Der heilige Staatsanwalt«

[Verlagsanzeige »Der teutsche Michel und der römische Papst.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 1. September 1894, S. 8.

Karl Kraus, Rezension von »Der teutsche Michel und der römische Papst«.
In: Die Zeit. Wien. Nr. 9. 1. December 1894. S. 143.

1895

[»Das Liebeskonzil« beschlagnahmt.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 12. Januar 1895, S. 5.

[Prozeßeröffnung vor dem Schwurgericht von Oberbayern wegen »Das Liebeskonzil«.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 23. April 1895, S. 10.

[Panizza verurteilt].
In: Dresdner Nachrichten. 4. Mai 1895.

Aus dem Gerichtssaale. [zum Münchner Prozeß]
In: Linzer Volksblatt, 27. Jg., Nr. 104, 5. Mai 1895, S. 5.

[Revision gegen das Urteil des Landgerichts München I eingelegt.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 11. Mai 1895, S. 5.

Verlagsankündigung »Meine Vertheidigung in Sachen des ›Liebeskonzil‹…«
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, Nr. 123, 29. Mai 1895, S. 2944.

[Revision gegen das Urteil des Landgerichts München I verworfen.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 2. Juli 1895, S. 6.

[Verlagsanzeige bzgl. vermehrter Ausgabe der »Vertheidigungsrede…«]
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, Nr. 129, 6. Juni 1895, S. 3069.

[Strafantritt in der Gefangenenanstalt Amberg.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 10. August 1895, S.6.

1896

[Panizza nach Strafverbüßung nach München zurückgekehrt.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 12. August 1896, S. 14.

Rückruf »Das Liebeskonzil«, 1. u. 2. Auflage.
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, Nr. 212, 11. September 1896, S. 5571.

1897

[Hotel de Russie, Kissingen, verkauft.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 31. Juli 1897, S. 11.

[Verlagsanzeige »Dialoge im Geiste Hutten’s«.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 21. September 1897, S. 8.

[Anzeige »Zürcher Diskußionen«.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 18. Oktober 1897, S. 8.

1899

Verbot der Weiterverbreitung von »Der deutsche Michel und der Römische Papst« in Österreich und Vernichtung der »vorfindlichen« Exemplare.
In: Amtsblatt zur Wiener Zeitung, Nr. 93, 23. April 1899, S. 1.

1900

[Otto Julius Bierbaum], Oskar Panizza.
In: Steckbriefe erlassen hinter dreißig literarischen Uebelthätern gemeingefährlicher Natur. Von Martin Möbius. (U. d. U.) mit getreuen Bildnissen der Dreißig versehen von Bruno Paul. 1.-3. Tsd. Berlin u. Leipzig: Schuster u. Loeffer 1900, S. 101-104.

Sigmund Freud in einer Fußnote über Panizzas »Liebeskonzil«.
In: Sigmund Freud, Die Traumdeutung. 1900, S. 149.

[Michael Georg Conrad lehnt Widmung der »Parisjana« ab].
In: Neues Wiener Journal, 8. Jg., Nr. 2254, 2. Februar 1900, S. 5.

[Beschlagnahme von »Parisjana« wegen Majestätsbeleidung«]
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, Nr. 30, 6. Februar, S. 1032.

[»Parisjana« wegen Majestätsbeleidigung beschlagnahmt. Haftbefehl gegen Panizza.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 10. Februar 1900, S. 16.

[Beschlagnahme der »Parisjana«].
In: Innsbrucker Nachrichten, 47. Jg., Nr. 36, 14. Februar 1900, S. 9.

1901

»Um das Vermögen zu retten!«.
In: Ostdeutsche Rundschau. Deutsches Tagblatt, 12. Jg., Nr. 112, Wien, 25. April 1901, S. 7.

[Einziehung von »Parisjana« durch Landgericht München I]
In: Allgemeine Zeitung. München. 19. Oktober 1901.

[Einziehung der »Parisjana«.]
In: Allgemeine Zeitung. München, 26. Oktober 1901, S. 6.

1904

[Panizza in psychiatrische Klinik gebracht].
Leipziger Tageblatt, 22. Oktober 1904.

»Ein wahnsinniger Schriftsteller«.
In: Das Vaterland. Zeitung für die österreichische Monarchie. 45. Jg., Nr. 293, Morgenblatt. Wien, 22. Oktober 1904, S. 5.

1907

»Ein lustiger Druckfehler«.
In: Prager Tagblatt. 31. Jg., Nr. 75, Morgen-Ausgabe, 16. März 1907, S. 10.

1910

Dr. B. [Walter Bläsing], Panizza, Oskar.
Aus: Führer durch die moderne Literatur. 300 Würdigungen der hervorragendsten Schriftsteller unserer Zeit. Hrsg. von H[anns Heinz] Ewers. Unter Mitwirkung der Schriftsteller: Victor Hadwiger, Erich Mühsam, René Schickele, Peter Hamecher und Walter Bläsing. Vollständig neu bearbeitete Ausgabe, 11.-15. Tsd. Berlin: Globus-Verlag 1910, S. 131.

1913

»Der heilige Staatsanwalt« noch lieferbar.
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, Nr. 73, 1. April 1913, S. 3361.

Panizza, Oskar.
Aus: Franz Brümmer, Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Teil 5, Minuth – Risch. 6., völlig neu bearbeitete und stark vermehrte Auflage. Leipzig: Reclam 1913, S.221-222.

1914

Börsenblatt-Anzeige des Georg Müller Verlags für »Visionen der Dämmerung« 1914.

1919

Ignaz Wrobel [d. i. Kurt Tucholsky], Panizza.
In: Die Weltbühne. Wochenschrift für Politik, Kunst, Wirtschaft. Charlottenburg, 15. Jg., Nr. 38, 11. September 1919, S. 321-325.

1920

Günther Hildebrandt, Oskar Panizza als Bibliophile.
In: Die Bücherstube. Blätter für Freunde des Buches und der zeichnenden Künste. 1. Jg., H. 3-4. München: Horst Stobbe Verlag 1920, S. 92-98.

1921

Oskar Panizza.
In: Arbeiter-Zeitung. Zentralorgan der Sozialdemokratie Deutschösterreichs. 33. Jg., Nr. 272, Morgenblatt, Wien, 4. Oktober 1921, S. 7.

Das Ende eines Dichters im Irrenhaus.
In: Innsbrucker Nachrichten, 68. Jg., Nr. 227, 5. Oktober 1921, S. 3.

Das Ende eines Dichters im Irrenhaus.
In: Neues Wiener Journal, 29. Jg., Nr. 10024, 3. Oktober 1921, S. 2.

Nachruf.
In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel. Nr. 223. 5. Oktober 1921.

1924

H. H. Houben, Panizza, Oskar.
Aus: H[einrich] H[ubert] Houben, Verbotene Literatur von der klassischen Zeit bis zur Gegenwart. Ein kritisch-historisches Lexikon über verbotene Bücher, Zeitschriften und Theaterstücke, Schriftsteller und Verleger. Berlin: Rowohlt 1924, S. 521-523.

1925

Adolf Bartels, [Panizza Jude?]
Aus: Adolf Bartels, Jüdische Herkunft und Literaturwissenschaft. Eine gründliche Erörterung. Leipzig: Verlag des Bartels-Bundes 1925, S. 110.

F. B., Oskar Panizza.
In: Arbeiter-Zeitung. Zentralorgan der Sozialdemokratie Deutschösterreichs. 37. Jg., Nr. 122, Mittagsblatt, Wien, 4. Mai 1925, S. 4. jpg-Datei. 4,4 MB

Horst Stobbe, Oskar Panizzas literarische Tätigkeit.
München 1925. 20 S. [Bibliographie]. pdf-Datei. 2 MB

1926

Oskar Panizza, curriculum vitae, 17. November 1904.
In: Friedrich Lippert, In Memoriam Oskar Panizza. München 1926. S. 9-25.

Fritz Brügel, Der kaiserliche Wahnsinn.
In: Arbeiter-Zeitung (Wien), Nr. 211, 2. August 1926, S. 6. pdf-Datei. 420 KB